Kontakt
Erkennen – Therapieren – Nachsorgen

Dreidimensionale Untersuchungen

Dreidimensionale Untersuchungen

Neben der herkömmlichen Röntgentechnik steht uns für die Diagnostik und Planung von Eingriffen dreidimensionale (3D) Röntgentechnik – die Digitale Volumentomographie (DVT) – zur Verfügung. Dabei handelt es sich um ein High-Tech-Bildgebungsverfahren, das speziell für den Kopfbereich entwickelt wurde.

Der entscheidende Unterschied zur normalen 2-dimensionalen Röntgentechnik: Im Gegensatz dazu werden die Strukturen unseres Körpers räumlich wiedergegeben – so, wie sie natürlicherweise vorhanden sind.

DVT-Kompetenz

Wir besitzen langjährige DVT-Erfahrung und sind Mitbegründer des Überweiserzentrums cranium – kopf3Diagnostik.

Die Vorteile dreidimensionaler Diagnostik mit Digitaler Volumentomographie:

  • Das Verfahren liefert brillante Bilddarstellungen in bislang unerreichter Präzision.
  • Wir können uns ein wesentlich genaueres Bild von den anatomischen Verhältnissen und den Lagebeziehungen verschiedener Strukturen machen. Erst die dreidimensionale Darstellung ermöglicht es oftmals, die exakten Ausmaße des Kieferknochens oder die Form einer Knochenschädigung (im Fall einer fortgeschrittenen Parodontitis) zu erkennen oder den räumlichen Verlauf wichtiger Nerven zu beurteilen und zu schützen.
  • Die DVT ist im Vergleich zur oft für solche Aufnahmen verwendeten Computertomographie (CT) deutlich strahlenreduziert.

Fazit: Generell können Behandlungen präziser geplant und sicherer und schonender durchgeführt werden. Zudem lassen sich krankhafte Befunde genauer diagnostizieren – dies ist Voraussetzung für eine zielgerichtete und effiziente Therapie.

  1. Die DVT liefert einzelne Querschnittsbilder des Kiefers.
  2. Diese können entweder direkt zur maßstabsgetreuen Vermessung verwendet oder mithilfe eines Computerprogramms zu einem Komplettbild des Kiefers zusammengefügt werden.
  3. Das Komplettbild steht dann am Monitor zur Verfügung und kann für die präzise Diagnostik und Planung frei gedreht, vergrößert und vermessen werden.

Dreidimensionale Röntgentechnik ist unter anderem in der gesamten Oralchirurgie, der Implantologie, bei Wurzelbehandlungen/-operationen (Endodontie), in der Parodontologie und Kiefergelenk- bzw. Kieferorthopädischen Diagnostik einsetzbar. Ein Anwendungsbeispiel ist die computergestützte 3D-Implantatplanung mit Navigation.

Unser leistungsfähiger Volumentomograph ist der Hochkontrast 3D Accuitomo des renommierten Herstellers Morita.

Sie haben Fragen zur DVT und den Vorteilen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.